Liebe Freunde, Helfer und Unterstützer des Naturnahen Spielraum „Paradies“, liebe Kinder,

aufgrund des weiter bestehenden und verschärften Corona Lock-Downs und den derzeitigen Witterungsverhältnissen ruhen die Arbeiten von LILOFEE e. V.im Paradies.

LILOFEE e. V. und Unterstützer haben in den vergangenen Monaten viel geleistet und das Paradies befindet sich in einem der Jahreszeit entsprechenden guten Zustand.

Demnächst werden durch den Bauhof und einer von der VG Rhein-Selz beauftragten Firma Rückschnitte an den größeren und großen Bäumen vorgenommen. Das Paradies bleibt geöffnet und kann unter Berücksichtigung der Corona Bestimmungen betreten werden. Selbstverständlich sieht LILOFEE immer mal wieder nach dem Rechten. Falls Ihnen/Euch etwas Ungewöhnliches auffällt, informiert bitte die Stadt und/oder LILOFEE (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Eine Bitte an die Kinder/Jugendlichen! Damit die Rückschnitte an den Bäumen zügig erledigt werden, ist es erforderlich, die z. Zt. in größeren Mengen auf den Wegen herumliegenden Hölzer und Stangen an die Lagerplätze zu verbringen.

Bitte bleiben Sie/Ihr alle gesund und munter, es kommen auch wieder bessere Zeiten!

Herzlichst

Euer Vorstand von

LILOFEE e. V.

www.lilofee.org

 

Weihnachtswünsche 

Liebe Mitglieder
liebe Unterstützer(innen)
liebe Freunde(innen)
 
ein nicht ganz einfaches Jahr 2020 nähert sich dem Ende. Covid 19 (Corona) hatte auch den Verein fest im Griff. Viele Planungen konnten nicht oder nur eingeschränkt umgesetzt werden. Die regelmäßigen Arbeiten im Paradies waren zeitweise nur eingeschränkt möglich. Behindert haben aber auch in der ersten Jahreshälfte die Unstimmmigkeiten im Verein, die nach Auffassung des Vorstandes nicht zufriedenstellend gelöst werden konnten. Trotz dieser Schwierigkeiten hat die gemeinsame Arbeit von Mitglieder(innen) und Unterstützer(innen) durch eine vorausschauende Planung und Organisation Früchte getragen: dies zeigt die Akzeptanz durch die Kinder und die Rückmeldung vieler Erwachsener. Ein Überblick bietet der nachstehende Auszug aus unserer Dokumentation für das 2. HJ 2020, die wir für den Verein und die Stadt regelmä0ig anfertigen/fortschreiben:
 
Juni:
Aufbau des Metallgerätehauses ("Tausendschraubenhaus") auf dem Gelände des Hallenbades durch den Vorstand mit > 60 Arbeitsstunden zzgl. Organisation und Besorgung von Material (Bodenplatten, Schrauben, Einrichtung u.v.m.)
 
Juli - Dezember:
Pflegearbeiten im Paradies/Müllentsorgung/Freischnitt der Wege/Abmahd der Wildblumenwiesen und Hügel/Brombeerbekämpfung/Mahd der Wege/Rückschnitt der Weiden und Haseln an den Einfriedungen (Glascontainerplatz/Ady-Haselberger-Weg und Rheinstraße), teilweise auch Am Stadtbad. Sanierung der Buschkästen an der Rheinstraße und teilweise Am Stadtbad. Sicherung der östlichen Einfriedung durch Einflechten von dünnen Ästen und Ruten wg. Inbetriebnahme der Baustraße u.v.m.
 
Alle Arbeiten wurden/werden anl. regelmäßiger Begehungen im Team besprochen, geplant und dokumentiert. LILOFEE hat jetzt durch exakte Dokumentation der Arbeiten Erfahrung über die erforderlichen Stunden (ca. 250 Std. für 6 Monate/500 Stunden p.a.!) zur Erhaltung einer gepflegten Wildnis. Vereinfacht wurden die Arbeiten durch das standortnahe Gerätehaus am Hallenbad mit schnellem Zugriff auf die Werkzeuge und Maschinen.
Der Naturnahe Spielraum "Paradies" als gepflegte Wildnis erfreut die Kinder, Familien = alle Bürger.
 
Seit Frühsommer strebt der Verein einen Patenschaftsvertrag (..wird von BUND und NABU für die Betreuung öffentlicher Flächen durch gemeinnützige Vereine empfohlen) mit der Stadt/VG an. Als ersten Step wird es Anfang nächsten Jahres zu einer Kooperationsvereinbarung (anstelle eines Patenvertrages) für den Geländeanteil der Stadt im Naturnahnen Spielraum kommen. Auf Empfehlung der VG ist hierzu ein Beschluss des Stadtrates (10.02.2021) erforderlich.
 
Corona:
Während des Corona-Lock-Down light hatten wir keinen Stillstand, die Arbeiten fanden unter Einhaltung der AHA-Regeln in max. Zweierteams statt. Leider mußten wir die vorgesehenen Aktionstage im Frühjahr und Herbst Corona bedingt absagen, analog hierzu auch unser Sommerfest.
 
Naturkindergarten:
Für den Umwelt- und Naturschutz hat der Verein 16 Bausätze für Vogelhäuschen vom NABU erworben und an den Naturkindergarten übergeben. Die Vogelhäuschen werden nach dem Zusammenbau mit fachlicher Unterstützung durch Herrn Strupp unter Einhaltung der Corona Bestimmungen mit dem Naturkindergarten an verschiedenen Bäumen im Paradies angebracht.
 
Andere Projekte:
Der ein oder die andere wird sich fragen....Gibt es für LILOFEE e.V. nur noch den Naturnahen Spielraum "Paradies"?
Unsere Antwort hierauf ist JEIN! Ja für das Paradies, da dies das größte Projekt ist, JEIN zu neuen Projekten, da uns hierfür die Manpower fehlt, JA zu neuen Projekten, wenn wir unterstützen können z.B. durch Zusammenarbeit mit anderen Vereinen/Interessengruppen.
 
Vorstand:
Der Vorstand arbeitet sehr aktiv im Paradies mit wie die dokumentierte Stundenzahl zeigt. Neben dieser Arbeit kommt noch eine Vielzahl von Stunden für die Vorstands-Sitzungen, Meetings mit Stadt und Jugendhaus, umfangreicher Mailverkehr, Öffentlichkeitsarbeit, Dokumentationen u.v.m. dazu.
Vorstand, Mitglieder und Untersützer arbeiten harmonisch und mit viel Sachverstand zusammen. Wir sind nicht "perfekt" und haben kein Problem damit uns Wissen anzueignen und/oder Fachleute zu fragen. Als gemeinnützig anerkannter Verein arbeiten wir als "Bürger für Bürger" und das unentgeldlich und zu einem großen Teil unter Einsatz von privatem Geld und Material.
 
Die Fixkosten (u.a. Versicherungen) sind nicht unerheblich und als noch kleiner Verein, der anl. der letzten Mitgliederversammlung den Beitrag reduziert hat freuen wir uns über Spenden.
Wir hatten uns im November - nach Aufruf des Verbandsbürgermeister - für einen  Betrag aus dem "Spendentopf" beworben, leider kamen wir nicht zum Zuge.
 
Wir bedanken uns für die tatkräftige Hilfe - egal in welcher Form - und wünschen Ihnen/Dir und Ihrer/Deiner Familie ein frohes und gesundes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.
 
Herzlichst
 
Euer LILOFEE Vorstand
 
Oliver Maulhardt   Carmen Tscheulin   Norbert Schultze   Bernd Pfister
Vorsitzender         stv. Vorsitzende      Schatzmeister      Öffentlichkeistarbeit
 
 
 Weihnachten
 
 
 

Nistkästen für das Paradies

Vögel haben es in unserer Umwelt immer schwerer geeignete Nistplätze zu finden. Im Paradies haben Vögel vielfältige Möglichkeiten, ihr Nest zu bauen. Wer im Paradies auf Vogelbeobachtung geht, kann bestätigen, dass diese Möglichkeiten von den Vögeln genutzt werden. Gerade im Herbst, wenn die Blätter fallen, sieht man Nester in Sträuchern und Bäumen. Um Vögel bei ihrer Nestsuche zu unterstützen hat der Verein Lilofee e. V. das Projekt „Vogelhäuschen“ gestartet. In Zusammenarbeit mit dem Naturkindergarten Oppenheim sollen Nisthilfen gebaut und anschließend im Paradies aufgehängt werden. Der Verein hat dazu Bausätze angeschafft und dem Naturkindergarten übergeben. Die Kinder bauen mit ihren Eltern die Bausätze zusammen. Falls die Einschränkungen durch Corona dies zulässt, werden die Nisthilfen in einer gemeinsamen Aktion im Paradies aufgehängt. Unterstützt wird die Aktion durch fachliche Beratung von Nikolaus Strupp vom Nabu Rhein-Selz. Wir hoffen, dass die neuen „Wohnungen“ im nächsten Frühjahr gut genutzt werden und die Kinder ein lebhaftes Geschehen um die Nisthilfen beobachten können.

vogelhaus 
  Übergabe der Nisthilfe an den Leiter des Naturkindergartens Stefan Landfried durch Oliver Maulhardt (Vorstand Lilefee e. V.) v.r.n.l.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
Aktionstag
 
Die von LILOFEE e.V. fertig organisierte Aktion für die Herbst-Winterarbeiten stieß auf eine große Resonanz und wir erhielten viele Zusagen. Leider hat uns die böse "Corona" alles vermasselt und wir müssen den geplanten Termin absagen bzw. verlegen. Da der Lock-Down zunächst auf den November befristet ist, hatten wir als neuen Termin Samstag, den 5. Dezember 2020 in der Zeit von 10:00 - 13:00 Uhr, vorgesehen (siehe Plakat).  Leider können wir den Aktionstag bedingt durch die Coronasituation auch am 5. Dezember nicht durchführen. Wir planen den nächsten Aktionstag Anfang 2021. Der Verein bedankt sich für die große Bereitschaft am Aktionstag mitzuwirken.
 
Hinweis zu Pflegearbeiten unter der Woche: Wegen der Einschränkungen durch die Coronaverordnungen sind zur Zeit nur Zweierteams im Einsatz. LILOFEE und Unterstützer arbeiten deshalb nicht nur donnerstags von 10 bis 13 Uhr im Paradies. Die Ausnahme ist jedoch zeitlich begrenzt und den den Coronamaßnahmen geschuldet. Die Pflegearbeiten werden auch weiterhin mit der gewohnten Zurückhaltung durchgeführt. Wir bitten die Benutzer um Verständnis.
 
 
Verordnungen zu Corona: Wir weisen darauf hin, dass auch im Paradies die Coronaverordnungen zu beachten sind.
 
 
 AbsageHerbstaktion2020 6



 

 



 

 

„Paradies“ wieder ein Paradies für Vögel

Durch das notwendige Zurückdrängen vor allem der Brombeerhecken im letzten Jahr, war der naturnahe Spielraum kein idealer Platz für Vögel. Im frei gewordenen Raum haben in diesem Jahr viele Pflanzen ihre Chance genutzt und sind aus ihrem Nischendasein erwacht. Befreit von einschnürenden Brombeeren und Kletterpflanzen konnten sie sich frei entwickeln. Die neue Pflanzenvielfalt bietet vielen verschiedenen Tieren Nahrung und Raum zum Leben. Bei weiteren Maßnahmen muss darauf geachtet werden, dass diese Entwicklung nicht unnötig gestört wird. Spielende Kinder, Familien, Jung und Alt können sich dann an einem besonderen Ort der Natur erfreuen. Ein Artikel des Nabu kann dazu einige weitere Anregungen speziell für ein Vögelparadies bieten.

Neben einer reichen Vielfalt an wilden Pflanzen und Tieren sind aber auch spielenden Kinder, die ihre Hütten bauen, untrennbar mit dem Paradies verbunden. Kinder und Jugendliche können Erfahrungen machen, die im häuslichen Garten, auf dem Sport- oder Spielplatz nicht möglich sind. Da sich die Hüttenlandschaft und auch die nachwachsende Natur ständig verändern, finden sich auf den Wegen und Wiesen Äste, Stöcke und auch Löcher, die von Wildschweinen gegraben wurden. Ein barrierefreies Paradies ist deshalb nicht möglich und auch nicht wünschenswert.


 

Paradies wieder offen


Die Corona-Krise hat leider dazu geführt, dass das Paradies geschlossen werden musste. Das Frühlingsblühen im Paradies konnte so nur im Vorbeigehen erlebt werden. Das Paradies ist seit einigen Tagen wieder offen, auch wenn Spielen und Begegnen wegen der Corona-Vorschriften nur eingeschränkt möglich ist. Kinder und Erwachsene müssen sich auch im Paradies an die aktuell geltenden Abstands- und Kontaktregeln halten.


Damit Brombeersträucher und andere unliebsame Verwachsungen das Erleben im Paradies nicht noch zusätzlich trüben, hat eine Helfergruppe um Ute und Josef Völker viel Arbeit investiert. Das Paradies blüht, Wege und Flächen laden zum Spielen und Erleben ein. Für das Engagement und die Initiative bedankt sich der Verein Lilofee e. V. bei allen Helferinnen und Helfern sehr herzlich.


Sollten Sie Interesse an der Mitarbeit im Verein oder als Helferin oder Helfer im Paradies haben, so sprechen Sie uns einfach an (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Jeden Donnerstag trifft sich auch eine Helfergruppe ab 10 Uhr im Paradies.

 DSC08239b

 

 

   
© ALLROUNDER